Mittwoch , 25 Mai 2022
Startseite » Ratgeber » Brückentage 2017: Bis zu 59 freie Tage möglich – bei geschickter Planung eurer Urlaubstage

Brückentage 2017: Bis zu 59 freie Tage möglich – bei geschickter Planung eurer Urlaubstage

› Urlaub 2017 schon jetzt planen - durch Brückentage 2017 mehr Freizeit genießen - Bonus-Feiertag im Reformationsjahr!


Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Werbelinks). Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie ihr ein Produkt kauft, bleibt natürlich euch überlassen.

Brückentage 2017: Schon jetzt den Jahresurlaub geschickt planen und mehr freie Tage nutzen. Gesetzliche Feiertage 2017 auf einen Blick. 2017 könnt ihr euch über einen zusätzlichen Feiertag freuen: Der 31. Oktober 2017 ist wegen des Reformations-Jubiläums ausnahmsweise ein bundesweiter Feiertag!
Brückentage

Durch geschickt eingeplante Brückentage holt ihr 2017 das meiste aus euren Urlaubstagen heraus.

Langsam wird es Zeit, an die Urlaubsplanung zu denken und an die Brückentage 2017. Wer seinen Urlaub 2017 zeitig einreicht, kann nämlich das Maximum aus den Feiertagen herausholen – zum Beispiel für einen Kurztrip. Positiv: Anders als 2016 liegen die Weihnachtstage und Neujahr nicht auf einem Wochenende. Allerdings: Heiligabend und Silvester fallen auf einen Sonntag. Dennoch lohnt sich der Einsatz der restlichen Urlaubstage Ende Dezember 2017. Und dann gibt es ja noch einen extra Feiertag: Denn im Reformationsjahr ist der 31. Oktober 2017 ein bundesweiter Feiertag. Wer in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen profitiert von dieser Regelung allerdings nicht: Dort ist der Reformationstag ja ohnehin frei.

Wir zeigen euch hier, wie ihr euren Urlaub mithilfe der Brückentage 2017 optimal plant.

Nutzt ihr alle bundesweit geltenden gesetzlichen Feiertage wie unten beschrieben aus, kommt ihr auf  59 freie Tage  (39 Wochentage). Dafür verbraucht ihr 25 Urlaubstage. Natürlich können die Beispiele beliebig justiert werden, indem ihr hier und da einen Tag ergänzt oder streicht. Wer 31 Urlaubstage zur Verfügung hat, kann sogar 71 freie Tage rausholen! Nutzt die Übersicht einfach als groben Anhaltspunkt für eure Planungen. Die Brückentage 2017 eignen sich hervorragend für einen Städte-Kurztrip oder ein verlängertes Wellness-Wochenende. Und wer schon jetzt seinen Urlaub einreicht, kann sich auch direkt eins der lukrativen Frühbucher-Angebote sichern.

Nicht eingerechnet haben wir den Weihnachtsurlaub zum Jahresbeginn, da die freizunehmenden Tage noch im Jahr 2016 liegen. Da der Neujahrstag auf einen Sonntag fällt, geht es gleich ab Montag, 2. Januar 2017, wieder mit der Arbeit los. Die nicht-bundesweiten Feiertage haben wir außerdem ausgeklammert. Wer im entsprechenden Bundesland arbeitet, kann sich über noch mehr Urlaub freuen.

Urlaub 2016: Jahreswechsel Weihnachten und Neujahr: 11 Tage frei im Dezember/Januar

  • Samstag, 24.12.2016 bis Sonntag, 01.01.2017
  • Urlaub einreichen: 4 Tage
  • freie Wochentage: 5 Tage
  • Feiertage: Heiligabend (Samstag), 1. Weihnachtstag (Sonntag), 2. Weihnachtstag , Silvester (Samstag), Neujahr (Sonntag) – der einzige nutzbare Feiertag ist somit der 2. Weihnachtstag, ein Montag
  • Neujahr fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag, sodass die erste Arbeitswoche 2017 am 2. Januar beginnt
  • Bonus: Feiertag Heilige Drei Könige am 06.01.2016. In Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt könnt ihr euren Urlaub mit einem Einsatz von 4 weiteren Tagen auf insgesamt 14 Tage ausdehnen (24.12.2016 bis 06.01.2017)

Bundesweiter Urlaub: So nutzt ihr die Brückentage 2017 optimal

Ostern 2017: 10 Tage frei im März/April

  • z.B.: 08.04.2017 bis 17.04.2017 (bis Ostermontag)
  • oder 14.04.2017 bis 23.04.2017 (ab Karfreitag)
  • Urlaub einreichen: je 4 Tage
  • freie Wochentage: je 6 Tage
  • alternativ 16 Tage frei: 08.04.2017 bis 23.04.2017 mit 8 Tagen Urlaub
  • Feiertag: Karfreitag (14. April ) und Ostermontag (17. April)

Maifeiertag 2017: 9 Tage frei im Mai

  • z.B. 29.04.2017 bis 07.05.2017
  • Urlaub einreichen: 4 Tage
  • freie Wochentage: 5 Tage
  • Feiertag: 1. Mai (Montag)

Christi Himmelfahrt und Pfingsten 2017: 12 Tage frei im Mai

  • 25.05.2017 bis 05.06.2017
  • Urlaub einreichen: 6 Tage
  • freie Wochentage: 12 Tage
  • Feiertage: Christi Himmelfahrt am 25. Mai 2017 (Donnerstag), Pfingstmontag (5. Juni 2017)
  • Bonus: Feiertag Fronleichnam am 15. Juni 2017. In Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz, im Saarland sowie in Gemeinden in Sachsen und Thüringen dehnt ihr euren Urlaub mit dem Einsatz von 8 weiteren Tagen auf insgesamt 25 Tage aus – oder verschiebt diesen auf Pfingsten/Fronleichnam.

Tag der deutschen Einheit 2017: 9 Tage frei im September und Oktober

  • 30.09.2017 bis 08.10.2017
  • Urlaub einreichen: 4 Tage
  • freie Wochentage: 5 Tage
  • Feiertag: Tag der deutschen Einheit (03. Oktober, Dienstag)

Reformationstag 2017: 9 Tage frei im Oktober und November

  • 28.10.2017 bis 5.11.2017
  • Urlaub einreichen: 4 Tage
  • freie Wochentage: 5 Tage
  • Feiertag: Reformationstag (31. Oktober, Dienstag)
  • Bonus: Feiertag Allerheiligen 2017 am 1. November 2017 in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland – ihr müsst nur 3 Tage Urlaub für 9 freie Tage einreichen

Weihnachten und Neujahr 2017/2018: 10 Tage frei im Dezember/Januar

  • 23. Dezember 2017 bis 1. Januar 2018
  • Urlaub einreichen: 3 Tage
  • freie Wochentage: 6 Tage
  • Feiertage: Heiligabend (Sonntag), 1. Weihnachtstag, 2. Weihnachtstag, Silvester (Sonntag), Neujahr
  • Die neue Arbeitswoche im Jahr 2018 beginnt am 2. Januar (Dienstag). Mit vier zusätzlichen Urlaubstagen könnt ihr die Ferien bis zum 7. Januar 2018 ausdehnen

Weitere Brückentage 2017 abhängig von den Feiertagen der Bundesländer

Mariä Himmelfahrt 2017: 9 Tage frei im August, nur Bayern, Saarland

  • 12.08.2017 bis 20.08.2017
  • Urlaub einreichen: 4 Tage
  • freie Wochentage: 5 Tage
  • Feiertag: Mariä Himmelfahrt (15. August), Feiertag nur in Teilen Bayerns und im Saarland

Buß- und Bettag 2017: 9 Tage frei im November, nur Sachsen

  • 18.11.2017 bis 26.11.2017
  • Urlaub einreichen: 4 Tage
  • freie Wochentage: 5 Tage
  • Feiertag: Buß- und Bettag (22. November)

Externe Quellen & Bildnachweis(e): Bilder: ClipDealer (server, Silantiy)

Über Steffi

Steffi begibt sich gern auf Nordlicht-Jagd quer durch Island oder macht sich an die Erkundung verlassener Schlösser in Schottland. Wie gut, dass die ReiseGiraffe Steffi begleitet, schließlich entdeckt sie mit ihrem langen Hals die besten Reiseangebote zuallererst. Bis sich Steffi ins nächste Abenteuer stürzt, berichtet sie deshalb mit Vergnügen von den Geheimtipps, die die ReiseGiraffe ihr verrät.