Montag , 5 Dezember 2022
Startseite » News » Vodafone spendiert Freizeitparks besseres Handynetz

Vodafone spendiert Freizeitparks besseres Handynetz

› Schnelles Datennetz und bessere Sprachqualität in Europapark & Co.


Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Werbelinks). Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie ihr ein Produkt kauft, bleibt natürlich euch überlassen.

Vodafone baut D2-Netz in den 10 größten deutschen Parks auf 700 Hektar aus. Freizeitpark Handynetz jetzt mit schnellerer Datenübertragung mit HSPA+ und LTE und besserer Sprachqualität.

Die Freizeitpark Saison 2016 ist bereits in vollem Gange, da versorgt uns Mobilfunkanbieter Vodafone mit einer Nachricht der besonderen Art: Offensichtlich hat der Netzbetreiber in den vergangenen Wochen ordentlich gewerkelt und geschraubt und kann nun verkünden, dass der Ausbau der Handynetze auch in Freizeitparks ordentlich voranschreitet. So steht’s zumindest in der aktuellen Vodafone-Pressemitteilung vom 27.4.2016. Wer sich also schon gefragt hat, ob das Freizeitpark Handynetz ausreichend für den Versand von Selfies und für spontane Anrufe ist, kann ab sofort wieder beruhigt schlafen.

Freizeitpark Handynetz

Gute Nachrichten für alle, die ihr Smartphone auch in der Achterbahn zücken: Das Freizeitpark Handynetz wurde von Vodafone ordentlich modernisiert.

Freizeitpark Handynetz: D2-Netz ab sofort schneller und mit besserem Empfang

Laut Vodafone wurde die Geschwindigkeit im mobilen Datennetz verdoppelt, während Telefonate im Sprachnetz die beste Qualität versprechen. Fraglich, inwieweit eine hohe Sprachqualität relevant ist, wenn ihr von begeistert-kreischenden Parkbesuchern umgeben seid ;-) Wie auch immer: Netzbetreiber Vodafone hat ordentlich losgelegt. Die Verbesserung des Handynetzes D2 erstreckt sich auf knapp 700 Hektar. Das ist zumindest die Gesamtfläche der 10 größten deutschen Freizeitparks, zu denen neben dem Europapark auch der Heide Park, das Legoland, der Movie Park, das Phantasialand und der Serengeti Park gehören.

Zur Ausbesserung des Freizeitpark Handynetz wurden unter anderem Hard- und Software-Komponenten ausgetauscht. Flächendeckend surft ihr jetzt im HSPA+-Netz mit bis zu 42,2 Mbit/s. LTE ist auf rund 90 Prozent der Fläche vorhanden. Die Modernisierung des D2-Netzes umfasst außerdem die Technik HD Voice. Mit einer um bis zu 40 Prozent erhöhten Kapazität ist jetzt das Telefonieren in noch höherer Sprachqualität möglich.

Surfen im Park? Wozu soll das gut sein?

Zugegeben, manch einer mag sein teures Smartphone wohl lieber zu Hause lassen, nicht dass es bei Loopings & Co. aus der Achterbahn fällt. Viele Freizeitparks bieten jedoch verschiedene Apps oder Seiten an, die die Orientierung im Park erleichtern. Und klar, das Verschicken von Fotos direkt aus dem Park macht bei einer raschen Datenübertragung einfach mehr Spaß (und die Freunde zu Hause macht ihr nebenbei auch noch ganz neidisch ;-) ). Laut Vodafone ist auch eine Pause samt Live-Streaming des aktuellen Fußballspiels eine feine Sache. Na dann: Frohes Surfen, auch im Park!

Tipp: Wer noch nach einer Möglichkeit sucht, um beim Parkeintritt zu sparen, findet bei der Reisegiraffe viele Freizeitpark Angebote.

Externe Quellen & Bildnachweis(e): Bild: ClipDealer (georgejmclittle)

Über Steffi

Steffi begibt sich gern auf Nordlicht-Jagd quer durch Island oder macht sich an die Erkundung verlassener Schlösser in Schottland. Wie gut, dass die ReiseGiraffe Steffi begleitet, schließlich entdeckt sie mit ihrem langen Hals die besten Reiseangebote zuallererst. Bis sich Steffi ins nächste Abenteuer stürzt, berichtet sie deshalb mit Vergnügen von den Geheimtipps, die die ReiseGiraffe ihr verrät.